Sie haben in Ihren Browsereinstellungen Cookies deaktiviert. Wir nutzen Cookies auf der real.de für eine Vielzahl von Funktionen.
Wenn Sie die Website vollumfänglich nutzen möchten, sollten Sie das Setzen von Cookies über Ihre Browsereinstellungen zulassen.

Baby wird mobil

Bewegung tut gut. Aber auch dem Baby? Wie viel ‚Sport’ darf es sein? Und wie bringe ich mein Kind in Bewegung, wenn es noch nicht einmal sitzen oder stehen kann? Wichtig ist vor allem, es nicht zu lange im Babysitz oder Hochstuhl zu lassen – das macht die Muskeln träge. Geben Sie ihm Gelegenheit, sich auszutoben. Sie werden staunen, was es schon alles kann!

Herzlichst
Ihre Dagmar von Cramm

Bewegung fördert die geistige Entwicklung

Babys lieben es, ihre Umgebung mit allen Sinnen zu erkunden. Das schult ihre motorischen Fähigkeiten. Strampeln, krabbeln und mit den Armen rudern dient aber nicht nur dem Erlernen von Sitzen, Stehen und Gehen, sondern fördert auch die geistige Entwicklung und wirkt sich positiv auf das Immunsystem aus. Daher ist es wichtig, Ihr Baby an Bewegung zu gewöhnen. Babysafe und Stuhl sind wirklich nur für Autofahrten oder zum Essen sinnvoll. Geben Sie Ihrem Kind Bewegungsraum, lassen Sie wildes Strampeln und Strecken gerne zu – das mobilisiert die kleinen Gelenke. Und wer sich tagsüber ‚austobt’, der kann auch in der Nacht besser schlafen.

Babysport – ja oder nein?

Kurse wie Babyturnen oder -schwimmen sind eine tolle Möglichkeit, Ihr Kind an Bewegung heranzuführen. Ganz nebenbei tut das auch Ihrer Fitness gut. Vergessen Sie aber nicht, dass immer der Spaß im Vordergrund steht. Sie sollten Ihr Kind nicht überfordern oder in Positionen bringen, die es noch nicht selber beherrscht. Ein großer Pluspunkt von Kursen ist der Austausch mit anderen Eltern. Und auch die Kleinen lernen bei Spiel und Spaß Gemeinschaft kennen. Probieren Sie aus, was Ihnen beiden bekommt.

Lernhilfen und Laufstall – sinnvoll oder schädlich?

Ein Laufstall ist vor allem dann sinnvoll, wenn Sie Ihr Kind für kurze Zeit sicher unterbringen möchten. Solange es noch nicht alleine sitzen oder stehen kann, hat es darin mehr Möglichkeiten, sich zu bewegen, zu drehen, sich hochzuziehen und zu spielen. Am besten ganz in Ihrer Nähe. Später, wenn es krabbeln kann, sollte es nur für kurze Zeit dort „aufgehoben“ werden. Mit Lauflernhilfen durch die Wohnung sausen macht natürlich großen Spaß, kann aber gefährlich sein und zu Unfällen führen. Achten Sie darauf, dass das Tempo verstellbar ist. Außerdem ist die Art der Bewegung nicht natürlich und stört die motorische Entwicklung Ihres Babys. Das eigentliche Laufenlernen klappt aber immer noch am besten ganz klassisch mit Mama und Papa.

Checkliste für einen guten Laufstall

  • ... keine scharfen Kanten oder spitzen Ecken, die Ihr Baby verletzen können
  • ... keine Kleinteile, die verschluckt werden können
  • ... stabile und eng gebaute Stäbe, damit der Kopf nicht dazwischenpasst
  • ... schadstofffreie Materialien (z.B. Holzlasur an den Stäben)
  • ... feststellbare Rollen, sofern vorhanden
  • ... eine angegebene maximale Traglast
  • ... eine weiche Matte am Boden
  • ... höhenverstellbare Gitter
  • ... eine Mindestgröße von 120 x 120 cm

Häufig gestellte Fragen zum "Meine Familie" Vorteilsprogramm

Wann erhält man das „Meine Familie“-Begrüßungspaket?

Das „Meine Familie“-Begrüßungspaket erhalten einmalig alle beim „Meine Familie“-Vorteilsprogramm angemeldeten Kinder im Alter von 0 bis 24 Monaten.

Woran liegt es, wenn die Vorteilspost während eines Quartals ausbleibt?

Für Kinder, die ihr viertes Lebensjahr erreicht haben, werden nur noch zweimal jährlich Vorteilscoupons per Post versendet. Dies kann der Grund dafür sein, dass Teilnehmer am „Meine Familie“-Programm plötzlich weniger Post erhalten als vorher.

Was ist zu tun, wenn ein bei „Meine Familie“ angemeldetes Kind zum Geburtstag keine Geburtstagspost bekommen hat?

In seltenen Fällen kann die Geburtstagspost eines Kindes verspätet eintreffen. Sollte die Post auch nach einer gewissen Wartezeit noch nicht eingetroffen sein, wenden Sie sich bitte über das Kontaktformular an den „Meine Familie“-Kundenservice.

Was könnte der Grund dafür sein, wenn trotz Anmeldung eines Kindes zwischen 0 und 24 Monaten beim „Meine Familie“-Vorteilsprogramm kein Begrüßungspaket beim Teilnehmer ankommt?

Sobald ein Kind im entsprechenden Alter bei „Meine Familie“ angemeldet wurde, wird der Versand des Begrüßungspakets automatisch veranlasst. Bitte beachten Sie, dass der Versandprozess einige Zeit in Anspruch nehmen kann. Wir bitten Sie im Zweifelsfall um ein wenig Geduld. Wird ein Kind bereits während der Schwangerschaft angemeldet, wird Versand des Begrüßungspakets erst nach dem eingetragenen Geburtstermin veranlasst.

Wie können Daten, die bei der Anmeldung beim „Meine Familie“ Programm angegeben wurden, geändert werden?

Die im real Konto hinterlegten Daten können jederzeit eingesehen und bearbeitet werden. Nach dem Login unter www.real-markt.de kann der Datensatz geändert, ergänzt oder gelöscht sowie Kinder neu angemeldet werden. Um die Änderungen zu übernehmen, muss abschließend der Button „Änderungen speichern“ angeklickt werden.

Sind die „Meine Familie“-Vorteilscoupons auch im real Onlineshop einlösbar?

Die „Meine Familie“-Coupons sind leider nicht im Onlineshop einlösbar. Der real Onlineshop bietet jedoch sehr häufig eigene Rabattaktionen und Preisnachlässe auf ganze Artikelsortimente.