Sie haben in Ihren Browsereinstellungen Cookies deaktiviert. Wir nutzen Cookies auf der real.de für eine Vielzahl von Funktionen.
Wenn Sie die Website vollumfänglich nutzen möchten, sollten Sie das Setzen von Cookies über Ihre Browsereinstellungen zulassen.

Warten auf Weihnachten – 8 Tipps für eine schöne Vorweihnachtszeit

Wie lange noch bis Weihnachten? Vermutlich hören Sie die Frage spätestens ab November häufiger. Kein Wunder: Für Kinder sind die Wochen bis zum Weihnachtsabend schön und aufregend. Aber eben auch unerträglich lang. Sie als Eltern können etwas dagegen tun. In unserem Weihnachtsspecial geben wir Ihnen viele Tipps, Anleitungen und Rezepte für die Vorweihnachtszeit – so kommt Weihnachtsstimmung auf. Und das Warten auf den Weihnachtsmann ist nur noch halb so schwer.

Wir wünschen Ihnen eine schöne Weihnachtszeit!

Ihr Meine Familie Team

Weihnachtstipp 1: Wunschzettel selber basteln

Weiß Ihr Kind schon ganz genau, was es sich zu Weihnachten wünscht? Dann basteln oder malen Sie doch gemeinsam einen richtig schönen Wunschzettel. Wer noch nicht schreiben kann, malt seine Wünsche einfach auf. Oder Sie schneiden das ersehnte Spielzeug gemeinsam aus Prospekten oder Zeitungen aus. Anschließend können Sie die Wunschzettelcollage mit Sternen und Glitzer verzieren. Noch ein Tipp: Lassen Sie Ihr Kind ruhig so viele Wünsche aufschreiben, wie es möchte. Wichtig ist nur, dass es weiß, dass deshalb nicht jeder Wunsch auch erfüllt wird. So bleibt die Bescherung auch noch eine echte Überraschung. Vorausgesetzt natürlich, Sie senden den Wunschzettel vorher an die richtige Adresse.

Extrakasten: Post für den Weihnachtsmann
Die Deutsche Post betreibt insgesamt vier Weihnachtspostämter. Wer seine Post hierhin sendet, bekommt in der Regel auch eine Antwort. Damit diese rechtzeitig vor Weihnachten eintrifft, sollten Sie Ihren Brief spätestens Mitte Dezember einwerfen.

  • An den Weihnachtsmann, Weihnachtspostfiliale, 16798 Himmelpfort
  • An den Weihnachtsmann, Himmelsthür, 31137 Hildesheim
  • An das Christkind, 21709 Himmelpforten
  • An das Christkind, 51777 Engelskirchen

Weihnachtstipp 2: Zusammen spielen

Wenn’s draußen kalt und dunkel ist, wird’s drinnen richtig gemütlich. Zum Beispiel bei einem gemeinsamen Spieleabend mit der ganzen Familie. Unser Tipp: Wählen Sie gerade mit jüngeren Kindern Spiele mit einer kurzen Spielzeit. Natürlich können Sie sich auch eine weihnachtliche Spielvariante ausdenken. Zum Beispiel „Weihnachtsmann ärgere dich nicht“ oder „Stadt, Land, Weihnachtsgeschenk“. Oder Sie probieren einfach unser Weihnachts-Wichtel-Spiel zum Selberbasteln aus. Einfach ausdrucken, Spielelemente ausschneiden und loslegen. Wer mit seinem Weihnachtswichtel die meisten Geschenke für die Bescherung sammelt, gewinnt.

Weihnachtstipp 3: Weihnachtskarten gestalten

Sie können die Familie oder Freunde zum Fest nicht treffen? Dann versenden Sie doch einfach Weihnachtsgrüße per Post. Mit unserer Anleitung basteln Sie schöne Weihnachtskarten aus Zeitungspapier. Das ist umweltfreundlich und so einfach, dass auch kleinere Kinder problemlos mithelfen können.

Weihnachtstipp 4: ein gemeinsamer Bastelnachmittag

Basteln ist die perfekte Adventsbeschäftigung: Machen Sie es sich mit Plätzchen, Tee und Weihnachtsmusik gemütlich und basteln Sie mit Ihren Kindern Weihnachtsdekorationen oder kleine Weihnachtsgeschenke. Die passenden Bastelanleitungen finden Sie hier:

  • selbst gemachtes Vogelfutter – Ihr gemeinsames Weihnachtsgeschenk für die Vögel im Garten oder auf dem Balkon
  • Schneekugeln – das perfekte Weihnachtsgeschenk, zum Beispiel für Oma und Opa
  • Streichholz-Puzzle – zum Selberspielen oder Verschenken
  • Fenster-Girlanden und Fensterbilder – für Weihnachtsstimmung im Kinderzimmer

Weihnachtstipp 5: Weihnachtskrippe selber bauen

Machen Sie die Weihnachtsgeschichte zum Bauprojekt für Ihre Kinder. Was Sie dafür benötigen? Pappkarton, ein paar Stifte und viel Phantasie. Vielleicht bauen Sie Stall und Krippe auch aus Lego oder bestücken Ihre Krippe mit Playmobil oder Schleich-Tieren Und als Stroh dient einfach das Gras von der Wiese vor dem Haus. Übrigens: Mit einer kleinen Lichterkette als stimmungsvolle Beleuchtung wird Ihre selbst gebaute Krippenszene noch viel schöner.

Weihnachtstipp 6: Weihnachtsbaum schmücken

Das Schmücken des Weihnachtsbaums gehört zu den Highlights der Weihnachtszeit. Klar, dass die meisten Kinder da mithelfen möchten. Wenn Sie es mit Ihren eigenen Vorstellungen vereinbaren können, lassen Sie den Jüngsten ruhig ein bisschen freie Hand. Dann wird der Baum vielleicht etwas bunter und voller als sonst. Aber dafür auch umso einzigartiger. Noch schöner glänzt die Tanne nur mit selbst gebasteltem Weihnachtsschmuck. Zum Beispiel mit Weihnachtskugeln aus Pappmaché. Die können Sie an einem gemeinsamen Adventsnachmittag mit Ihrem Kind basteln. Die passende Bastelanleitung finden Sie hier.

Weihnachtstipp 7: Lichter-Spaziergang

Wenn es die Kinder vor Spannung kaum noch aushalten, hilft eins am besten – Bewegung. Also rein in die Winterjacken und raus zum Abendspaziergang. Bei einer Entdeckungstour durch die Nachbarschaft können Kinder und Eltern zusammen Schwibbögen, Lichterketten oder Nussknacker in den Fenstern zählen. Und wer die meisten entdeckt, bekommt eine kleine Belohnung – oder darf am Weihnachtsabend als Erster ein Geschenk auspacken.

Weihnachtstipp 8: Zusammen backen

Warum immer nur Plätzchen backen? Mit unseren Rezeptideen bringen Sie Abwechslung in Ihre heimische Weihnachtsbäckerei. Und wenn die Kinder mal nicht beim Backen helfen möchten, dann ganz sicher beim Auffuttern. Die Rezepte für unser himmlisches Weihnachtsgebäck finden Sie hier.

Häufig gestellte Fragen zum "Meine Familie" Vorteilsprogramm

Wer darf am „Meine Familie“-Vorteilsprogramm teilnehmen?

Das „Meine Familie“-Vorteilsprogramm richtet sich an Familien mit Kindern – wobei z. B. auch Großeltern ihre Enkel anmelden dürfen. Voraussetzung für die Teilnahme am Programm ist lediglich die Anmeldung mindestens eines Kindes im Alter zwischen 0 und 10 Jahren im real Konto unter dem Service „Meine Familie“. Jedes Kind darf nur einmal angemeldet werden.

Woran liegt es, wenn die Vorteilspost während eines Quartals ausbleibt?

Für Kinder, die ihr viertes Lebensjahr erreicht haben, wird nur noch zweimal jährlich Vorteilspost per E-Mail versendet. Dies kann der Grund dafür sein, dass Teilnehmer am „Meine Familie“-Programm plötzlich weniger Post erhalten als vorher. Prüfen Sie ggf. auch, ob sich die entsprechende E-Mail ggf. in Ihrem Spam-Ordner befindet.

Was ist zu tun, wenn ein bei „Meine Familie“ angemeldetes Kind zum Geburtstag keine Geburtstagspost bekommen hat?

Prüfen Sie ob sich die entsprechende E-Mail ggf. in Ihrem Spam-Ordner befindet. Sollte dies nicht der Fall sein, wenden Sie sich bitte über das Kontaktformular an den „Meine Familie“-Kundenservice.

Wann erhält man das „Meine Familie“-Willkommensgeschenk?

Das „Meine Familie“-Willkommensgeschenk erhalten einmalig alle beim „Meine Familie“-Vorteilsprogramm angemeldeten Kinder im Alter von 0 bis 24 Monaten. Hierzu wird ein entsprechender Abholschein versendet.

Wie können Daten, die bei der Anmeldung beim „Meine Familie“ Programm angegeben wurden, geändert werden?

Die im real Konto hinterlegten Daten können jederzeit eingesehen und bearbeitet werden. Nach dem Login unter www.real-markt.de kann der Datensatz geändert, ergänzt oder gelöscht sowie Kinder neu angemeldet werden. Um die Änderungen zu übernehmen, muss abschließend der Button „Änderungen speichern“ angeklickt werden.