Sie haben in Ihren Browsereinstellungen Cookies deaktiviert. Wir nutzen Cookies auf der real.de für eine Vielzahl von Funktionen.
Wenn Sie die Website vollumfänglich nutzen möchten, sollten Sie das Setzen von Cookies über Ihre Browsereinstellungen zulassen.

Pulled-Pork-Burger mit Pommes

Pulled-Pork-Burger mit Pommes

über 2h

Mittagessen

Schwer

Zutaten

für 4 Personen
Pulled-Pork-Rub
75 gSalz
70 gbrauner Zucker
40 gweißer Pfeffer
15 gCayennepfeffer
40 gPaprikapulver, edelsüß
25 gSenfkörner
20 gRosmarin, gemahlen
10 gThymian, gemahlen
40 gZwiebelgranulat
40 gKnoblauchgranulat
Pulled Pork
2,5 kgSchweinebraten
100 gSenf, mittelscharf
Weißkrautsalat
0,5 KopfWeißkraut, (ca. 700 g)
1 Zwiebel(n)
150 gSpeck, (Würfel)
100 mlWeißweinessig
100 mlSonnenblumenöl
1 TLKümmelpulver
Salz
Pfeffer
1 ELZucker
0,5 BundPetersilie
Süßkartoffelpommes
1 kgSüßkartoffeln
Pflanzenöl, zum Frittieren
Salz
Pfeffer
Paprikapulver, edelsüß
Burger
120 gBBQ-Sauce
4 Hamburger-Brötchen
4 BlattRömersalat
nach BeliebenRöstzwiebeln
60 gKonfitüre, Zwiebel
Rezept drucken

Zubereitung

  1. Für den Rub alle Zutaten zu einer Gewürzmischung vermengen.
  2. Für das Pulled Pork den Schweinenacken waschen, trocken tupfen, mit dem Senf einreiben und den Rub gleichmäßig darauf verteilen. Das Fleisch im vorgeheizten Backofen bei 90 °C Ober- und Unterhitze ca. 14–16 Stunden garen.
  3. Das Fleisch mit zwei Gabeln fein zerpflücken. 400 g Fleisch für den Burger abwiegen und das restliche Fleisch kalt stellen oder auf Vorrat einfrieren.
  4. Für den Weißkrautsalat die äußeren Blätter des Weißkohls entfernen, Strunk herausschneiden und die Blätter in feine Streifen schneiden oder hobeln. Zwiebel schälen und fein würfeln. Eine beschichtete Pfanne erhitzen und die Speckwürfel darin ohne Zugabe von Fett knusprig anbraten, dann die Zwiebelwürfel zugeben und mitbraten. Anschließend abkühlen lassen. Essig und Öl verrühren und mit Kümmel, Salz, Pfeffer sowie Zucker würzen. Petersilie waschen, trocken schütteln, Blätter abzupfen und fein hacken. Speck, Zwiebelwürfel, Dressing sowie Petersilie mit dem Kraut mischen, kräftig verkneten und gut durchziehen lassen. Vor dem Essen nochmals abschmecken.
  5. Das fertige Pulled-Pork-Fleisch erwärmen und mit der BBQ Sauce vermengen.
  6. Süßkartoffeln schälen, in gleichmäßige Balken schneiden, waschen und gut trocken tupfen. Öl in einer Fritteuse oder – falls nicht vorhanden – in einem hohen Topf erhitzen. Um zu testen, ob das Öl zum Frittieren heiß genug ist, einen Holzlöffel hineinhalten. Bilden sich kleine Bläschen am Stiel, ist die notwendige Temperatur erreicht. Die Pommes ca. 2–3 Minuten in dem heißen Öl vorfrittieren und herausnehmen. Das Öl wieder heiß genug werden lassen und die Pommes darin portionsweise goldgelb frittieren. Auf Küchenpapier abtropfen lassen und mit Salz, Pfeffer sowie Paprikapulver würzen.
  7. Brötchen halbieren und die Schnittflächen rösten. Die untere Brötchenhälfte mit dem gewaschenen Römersalat belegen. Den Weißkrautsalat darauf setzen. Nun das Pulled Pork darauf legen, nach Belieben mit den Röstzwiebeln belegen. Die obere Brötchenhälfte mit dem Zwiebelconfit bestreichen und aufsetzen.
  8. Die Burger zusammen mit den Süßkartoffelpommes servieren.